Liebe Leser,

mit geladenen iPads, viel Freude und einem breiten Lächeln auf dem Gesicht begannen wir den heutigen Tag. Nachdem wir die Projekte der Fünftklässler erkundet hatten, wollten wir wissen, was die Sechstklässler des Ulf-Merbold-Gymnasiums in der Projektwoche treiben. In diesem Jahr wurden folgende Projekte angeboten:

  • Elsterprojekt als externes Projekt mit Unterstützung von Herrn Keil
  • Insektensterben als Projekt der Schüler der 12. Klasse mit Unterstützung von Frau Enders
  • Physik bei Herrn Wagner
  • Religion/Kunst bei Frau Reinelt und Frau Müller
  • Spanisch bei Frau Seevers und Herrn Neitzel

Bei dem Projekt Elster, welches von Frau Mohr geleitet wurde, ging es um die Frage, wie man sich vor Hochwasser schützten kann. Die Schüler gestalteten Präsentationen und experimentierten viel. Dabei fanden sie heraus, dass sich der Hochwasserschutz in den letzten Jahren stark veränderte. Besonders gefiel den Schülern, selbstständig zu arbeiten.

Wir trafen einige Kinder der Klasse 6a im Projekt Insektensterben, welches von Schülern der 12. Klasse im Rahmen ihrer Seminarfacharbeit organisiert wurde. Die Schüler der 12. Klasse wollten, dass die Kinder mehr über Insekten und den Nahrungskreislauf lernten. Außerdem erfuhren die Sechstklässler, wie man Insekten schützen kann. Dafür bearbeiteten die Schüler unter anderem ein kniffliges Kreuzworträtsel und bastelten ein Insektenhotel mit einer Biene als Umrandung. Diesmal gab es keine Schwierigkeiten. Also haben die Schüler der 12. Klasse wohl alles super organisiert!

In dem Projekt Physik bei Herrn Wagner ging es darum, die Natur und ihre Geheimnisse zu entdecken. Als wir den Raum betraten, fanden wir eine vorbereitete, wissenschaftliche Umgebung vor, die uns beeindruckte! Die Sechstklässler lernten unter anderem das Winkelmessen und den Einfallswinkel kennen. Einige berichteten uns, dass das Ablesen ziemlich kompliziert war, das Projekt ihnen aber dennoch große Freude bereitete. Das sah man auch an den vielen strahlenden Gesichtern!

Als wir das Projekt Kunst/Religion betreten hatten, sahen wir zahlreiche Sechstklässler in einem Stuhlkreis, die motiviert auf den Beginn warteten. Sie bearbeiteten in ihrem Projekt viele Arbeitsblätter in mehreren Stationen über die evangelische und katholische Kirche. Das spannende war, dass die Kinder etwas über die Künstlerin Elly-Viola Nahmmacher erfuhren. Wir lernten, dass eine Straße in Greiz nach ihr benannt wurde. Wusstet ihr das schon?

Im Projekt Spanisch lernten die Kinder Spanisch und sangen Lieder auf Spanisch. Vielen Kindern machte dieses Projekt Spaß, weil sie eine andere Sprache üben konnten, die eigentlich erst ab der 9. Klasse erlernt werden kann. Das Ziel des Projektes bestand darin, viel Spanisch zu sprechen und viele neue Wörter zu kennenzulernen. Die Schüler erhielten Arbeitsblätter, auf denen sie Begriffe auf Spanisch, aber auch Französisch übersetzten. Viele Kinder hatten keine Schwierigkeiten, doch der ein oder andere fand es kompliziert, die fremden Wörter richtig auszusprechen. 

Wir waren beeindruckt von den zahlreichen Projekten der Sechstklässler. Morgen berichten wir euch mehr über die Projekte der 7. Klassen, die sich auch allesamt sehr interessant anhören. Wir freuen uns schon darauf, ihr auch?

Viele Grüße, eure Journalistinnen Saskia, Martha, Ben, Ben und Lenny

Liebe Schülerinnen und Schüler, Eltern, Großeltern und Freunde des Ulf-Merbold-Gymnasiums!

Endlich ist es wieder möglich – ein Tag der offenen Tür bei uns im UMG.

Wir freuen uns, Sie am Samstag, 4.2.2023 zwischen 9 und 12 Uhr in unserem Haus begrüßen zu können. Sie erwartet ein vielfältiges Programm:

Neben der Präsentation der Fachbereiche können Sie sich Ergebnisse der Projektwoche unserer 5., 6. und 7. Klassen aus dem Themenbereichen Geografie, Geschichte, Biologie und Umwelt, Physik, Kunst, Tanz, Robotik und Mathematik ansehen. Filme und Fotos geben winterliche und sportliche Einblicke in unsere Ski-Woche und selbstverständlich können Sie in Kontakt treten mit Schülern und Lehrern sowie sich ein anschauliches Bild unserer räumlichen Möglichkeiten und unserer technischen Ausstattung machen.

Wenn Sie es wünschen, werden Sie Schülerlotsen durchs Schulhaus führen oder Sie lassen sich einfach von Ihrer Neugier treiben.

10.00 Uhr besteht die Möglichkeit, durch unseren Schulleiter Hinweise zur Anmeldung, zu Übertrittsregelungen sowie zur Wahl der 2. Fremdsprache zu erfahren.

Viel Spaß bei einem abwechslungsreichen Aufenthalt am Ulf-Merbold-Gymnasium. Wir freuen uns auf Sie!

Flyer Alumni WebWir laden alle Absolventen der ehemaligen Abiturjahrgänge der EOS Greiz, des 1. Staatichen Gymnasiums, Pestalozzigymnasiums bzw. des Ulf-Merbold-Gymnasiums und alle aktiven und ehemaligen Lehrer ganz herzlich zum Absolventenball am 25. März 2023 um 19 Uhr in die Vogtlandhalle Greiz ein.
Einlass ist ab 18 Uhr.
Neben einem kurzen Kulturprogramm unserer Schule wird viel Zeit für Gespräche, Erinnerungen oder zum Tanzen sein. 

Karten können ab dem 4. Februar 2023 (Samstag - Tag der offenen Tür am Ulf-Merbold-Gymnasium) im Sekretariat der Schule gekauft oder per Mail unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zum Preis von 15 Euro geordert werden.
Speisen und Getränke können in der Vogtlandhalle individuell erworben werden.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit allen Absolventen und Kollegen der Greizer Gymnasien!

Der Förderverein des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz

Attachments:
Download this file (Alumni Flyer.pdf)Alumni Flyer.pdf[ ]7664 kB

Potenzialanalyse 2022 Kl81Wohin soll mein Leben beruflich führen? Welches Potential steckt in mir? Das sind Fragen, die durch die Potentialanalyse Antworten finden könnten. Eine Gruppenarbeit, bei der eine Brücke mittels vorgegebener Materialien konstruiert werden sollte, der Entwurf für die farbige Gestaltung eines Innenraumes, die Gestaltung eines Handyhalters aus Metall oder eines Tangramspiels aus Holz wurden unter beobachtenden Augen der Ausbilder der Industrie- und Handelskammer Gera in Zeulenroda von den Schüler*innen der Klassen 8a und 8b am 19. und den Schüler*innen der 8c am 20. Dezember ausgeführt.